Qualität

Das Unternehmen INTEC TIV ist schon seit 40 Jahren auf der slowenischen Markt als Marktführer im Bereich Elektronik und der Herstellung von Leiterplatten präsent. In unserem Unternehmen kümmern wir uns um die Qualität unserer Produkte, sowie für eine gesunde Umwelt. Im Jahr 1997 erhielten wir das Zertifikat von Qualitätsmanagementsystemen ISO 9001 und im Jahr 2007 die Zertifizierung von Umweltmanagementsystemen nach ISO 14001

Das Unternehmen verfügt auch über die UL-Zertifizierung, wodurch gewahrleistet ist, dass nur hochwertige und in internationalen, zertifizierten Labors getestete Werkstoffe verwendet werden (UL Nr. E79481).

Qualitäts- und Umweltpolitik des Unternehmens

Das Unternehmen verfügt über ein eigenes Chemielabor, für bestimmte Analysen verwenden wir auch externen zertifizierten Anbieter. In unseren Physiklabor können wir in Übereinstimmung mit den Anforderungen der Kunden die physikalischen und dimensionalen Eigenschaften der Platten überprüfen und darüber die verschiedenen Berichte erstellen.

Die Rückverfolgbarkeit aller Prozesse im Unternehmen ist dokumentiert und vom Qualitätssicherungssystem gewährleistet.

                                UL

Sorge um die Umwelt

Umweltverantwortliches Handeln zieht sich bei INTEC TIV durch alle Bereiche der Produktion und beginnt bereits während der Arbeitsvorbereitung bei der Auswahl geeigneter Technologien und Materialien. Um eine Minimierung der Umweltverschmutzung zu erreichen, arbeitet unser Unternehmen strikt nach ISO 14001-Standard für Umwelt.

Als Unternehmen, das für seine Produktionprozesse speziell aufbereitetes Wasser benötigt, ist unser zentrales  Anliegen, diesen Wasserverbrauch in unseren Werken so effizient wie möglich zu gestalten. Das Kühlwasser wird aufgefangen und anschließend in der Produktion wieder verwendet.  Abwasser und Konzentrate aus chemischen Kupferbad werden von der umweltschädlichen EDTA Komponenten gereinigt. Abfallkonzentrate die Fotoresist und Lötstoplack enthalten, werden in der spezielle Kläranlage behandelt. Die schädlichen organischen Stoffen die dadurch enstehen, senden wir zur Verbrennung. Auf der Hauptkläranlage wird Sulfid Prozess der Schwermetalleliminierung mittels Fällungsverfahren angewendet, die eine deutlich geringere Restkonzetration von Schwermetallen in den Wasserauslauf bietet als gesetzlich erlaubt ist. Galvanikschlamm, die als Nebenprodukt der Wasserbehandlung ensteht, wird auf metallurgische Verarbeitung gesendet. Dadurch können die Metalle aus Galvanikschlamm wiederverwendet werden und damit nicht die Umwelt belasten. Abluft aus den Maschinen und galvanichen Linien wird in der zentralen Aufbereitungsanlage von schädlichen Chemikalien gereinigt, so dass die ausgeblasene Luft nicht die Umwelt verschmutzt.

Wir sind derzeit in den Zertifizierungsverfahren der Norm ISO 50001 zu erlangen. Unser Ziel ist die energiebezogene Leistung von unseren Unterhnehmen kontinuierlich zu verbessern sowie deren Energieeffizient und Energienutzung zu optimieren. Wir haben ebenfalls schon ein Auftrag für die Erstellung eines Energieausweises angeleitet.